Springe zum Inhalt

Rechtsschutzversicherung beim Autounfall – wie Sie sich verhalten sollten

Rechtsschutzversicherung bei Autounfall
Rechtsschutzversicherung bei Autounfall
Kommt es zu einem Autounfall, so ist das immer ärgerlich und im schlimmsten Fall unglaublich gefährlich für alle Beteiligten. Egal, ob andere involviert sind, es nur zu Blechschänden kam oder auch Personenschänden entstanden sind: Wenn es zu einem Rechtsstreit kommt, dann sollten Sie darauf vorbereitet sein und auch finanziell mit den auf Sie zukommenden Kosten umgehen können. Eine Rechtsschutzversicherung kann bei einem Autounfall dafür sorgen, dass Sie die hohen Prozesskosten nicht tragen müssen. Es ist nicht einmal zwingend erforderlich die Versicherung vor dem Schadensfall abzuschließen.

Worauf Sie achten müssen
Um Folgen und Ausblick einer möglichen gerichtlichen Auseinandersetzung abschätzen zu können, sollten sich alle Parteien einen Rechtsbeistand zulegen, der Sie professionell berät und vor Gericht vertritt. Besonders bei langwierigen Prozessen können Laien die vielschichtigen Abläufe des Prozesses zumeist nicht überblicken und reagieren falsch auf einzelne Punkte. Hierbei hilft Ihnen der ausgebildete Anwalt und sorgt dafür, dass Sie einen fairen Prozess führen können, welcher im besten Fall positiv für Sie ausgeht.

Eine normale Rechtsschutzversicherung hat eine gewisse Wartezeit nach Abschluss der Police, die die Versicherung erst nach verstreichen dieser Frist wirksam werden lässt. Haben Sie diese Option nicht und Sie haben leider noch keine Versicherung abgeschlossen, so gibt es einige besondere Rechtsschutzversicherungen ohne Wartezeit, von denen Sie Gebrauch machen können. Hier sind allerdings die Beiträge deutlich erhöht. Schließlich rechnen die Versicherungen in solchen Fällen mit Verfahrenskosten und einem Anwaltshonorar. Das Fehlen der Karenzzeit sorgt auch dafür, dass die Mindestlaufzeit der Versicherung wesentlich höher ausfällt, als bei vergleichbaren Versicherungen mit Wartezeit. Ein Abschluss eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit macht also nur Sinn, wenn Sie davon ausgehen, dass Ihr Gegner seine Schuld nicht einsehen wird und vor Gericht ziehen wird. Gegebenenfalls können natürlich auch Sie sich für einen Rechtsstreit entscheiden, weil der Unfall zur Winterzeit passiert ist, Ihr Gegner allerdings Sommerreifen 205 55 R16 auf seinem PKW aufgezogen hatte. Eine Rechtsschutzversicherung ist hierbei in den meisten Fällen unabdingbar, wenn Ihr Gegenüber uneinsichtig bleibt.

Don't forget to share this via , Google+, Pinterest, LinkedIn, Buffer, Digg, Tumblr, Reddit, StumbleUpon and Delicious.

5